Zum Hauptinhalt springen

Im Frühjahr 2021 erhält Bürstner vom Rat der Formgebung wieder eine Auszeichnung beim „German Innovation Award“: Das integrierte Wohnmobil Elegance gehört mit seinem innovativen Gesamtkonzept zu den Gewinnern.



Berlin. In der Wettbewerbskategorie „#W1 Excellence in Business to Consumer“, Kategorie: „Transportation“, überzeugte das Gesamtkonzept des Elegance aus dem Hause Bürstner. Denn mit diesem Premium-Modell hat der badische Hersteller von Freizeitfahrzeugen ein integriertes Wohnmobil entwickelt, das dank seiner exklusiven Ausstattungsmerkmale und innovativen Lösungen die Herzen höherschlagen lässt.


Es überzeugt durch ein Mercedes Front Wheel Drive in Verbindung mit dem Bürstner Doppelboden. Außerdem zeigt die innovative Schlaflösung, im vorderen Bereich, mit neu designtem Gurthubbett, dass Bürstner zurecht für seine Hubbett-Technik renommiert ist. Und auch die optimale Raumnutzung und umfangreiche Ausstattung sind typisch für den Wohnfühl-Innenraum dieses außergewöhnlichen Wohnmobils. Neben der hohen Nutzerfreundlichkeit hält der Bürstner Elegance auch im Bereich der Nachhaltigkeit mit dem ressourcensparenden INDUS®-Toilettensystem von Thetford eine wichtige Innovation bereit, die serienmäßig bei Bürstner verbaut wird. Somit ist die perfekte Kombination von Eleganz, Innovation und Leistung gelungen. Das Premium-Wohnmobil Bürstner Elegance ist seit 2020 auf dem Markt. Er rundet die Bürstner-Modellpalette im Top-Mittelpreissegment nach oben ab.


„Mit dem Gesamtkonzept des Elegance haben wir es geschafft, wohnliches Ambiente und ergonomisches Reisen in einem Fahrzeug zu vereinen. Unser Elegance ist auf eine anspruchsvolle, wohnmobilerfahrene und komfortsuchende Zielgruppe zugeschnitten,“ erklärt Geschäftsführer Jens Kromer. „Wir freuen uns einmal mehr über diesen Preis.“ Bürstner gewann schon beim German Innovation Award 2020 eine "WINNER" Auszeichnung für den Lyseo TD 644 und erhielt für seine „Home Light“ im gleichen Jahr eine "SPECIAL MENTION".

Der German Innovation Award wird seit 2018 durch den Rat der Formgebung verliehen. Ausgezeichnet werden Innovationen mit Effekt, bei denen Lösungen, Detailinnovationen und Services mit echtem Mehrwert im Vordergrund stehen. Die Jurierung erfolgt durch eine unabhängige, interdisziplinäre Experten-Jury aus Industrie, Wissenschaft, Institutionen und Finanzwirtschaft. Die Jury kürt jeweils einen Gold- und bis zu zehn Winner-Preisträger. Bei der Verleihung werden unter anderem Aspekte wie Innovationsstrategie, Langlebigkeit und Qualität, technologischer Fortschritt oder die Zukunftsfähigkeit bewertet.