Zum Hauptinhalt springen

Dekra-Prüfer loben die deutlichen Fortschritte im Werk in Kehl und den Produktionsstart des Wohnvans Copa am Standort Wissembourg (FR).

Kehl. Vom 15.-17. März 2021 führte die DEKRA das jährlich fällige Überwachungsaudit für die ISO 9001-Zertifizierung bei der Bürstner GmbH & Co. KG an den beiden Standorten D-Kehl und F-Wissembourg durch. Bürstner ist seit vielen Jahren nach der Norm ISO 9001 zertifiziert – ein weltweit anerkannter Standard für Qualitätsmanagementsysteme - der regelmäßig überprüft wird. In diesem Jahr wurden deutliche Fortschritte zum Vorjahr festgestellt. Dies betrifft insbesondere die Entwicklung der eigenen Kennzahlensysteme, die Umsetzung des LEANManagement in der Produktion, das verbesserte Projektmanagement und -controlling, sowie die Optimierung der Qualitätsregelkreise. Besonderes Lob fand die schnelle und qualitätsorientierte Prozessübertragung für die neue Produktionslinie des Wohnvans „Copa“ am Standort Wissembourg.

„ISO 9001 ist für Unternehmen wie unseres eine Chance, das Qualitätsmanagementsystem nach international anerkannten Standards auszurichten. Unsere Kunden haben somit die Gewissheit, mit Bürstner einen Partner zu haben, der in Sachen Qualitätsstandards keine Kompromisse zulässt.“, so Peter Simenc, Leiter des Qualitätsmanagements bei Bürstner. „Es freut mich, dass sich unsere Anstrengungen gelohnt haben, unsere Prozesse weiter zu optimieren.“

Die beiden Prüfer der DEKRA - einem unabhängigen Prüfinstitut - bestätigen den erfolgreichen Abschluss der Prüfung, in der keinerlei Abweichungen festgestellt wurden. Bürstner hat sich positiv weiterentwickelt und die Empfehlungen aus dem Vorjahr erfolgreich umgesetzt.